Rückversicherer

Hannover Rück setzt auf Wachstum

Hannover Rück setzt auf Wachstum
© Hannover Rück

Jean-Jacques Henchoz setzt nach dem Coronajahr auf verstärktes Wachstum aus eigener Kraft. Weil der von ihm geführte Rückversicherer Hannover Rück „sehr zufriedenstellend“ durch das vergangene Jahr gekommen sei und im Markt eine „nachhaltige Verbesserung bei Preisen und Konditionen erkenne“, streicht die Talanx-Tochter die seit Jahren übliche Sonderdividende und will das Geld lieber in „organisches Wachstum“ stecken, so der CEO bei der Bilanz-PK auf Nachfrage von Platow.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Fondsbericht | 06. Dezember 2021

PLATOW-Fonds

Der November startete, wie der Oktober geendet hatte: mit Kursgewinnen am deutschen Aktienmarkt. Bereits am dritten Handelstag kletterte der DAX auf ein neues Allzeithoch, dem zügig…

| Landmaschinen | 03. Dezember 2021

Über Deere & Company (DE) hatten wir zuletzt 2018 (vgl. PB v. 23.5.18) im Rahmen des 100-jährigigen Traktorjubiläums des Marktführers für Land-, Forst- und Baumaschinen berichtet, wurden…

| Online-Discounter | 02. Dezember 2021

Der chinesische Online-Group-Discounter Pinduoduo hat vergangene Woche seine Q3-Zahlen präsentiert. Auf den ersten Blick sieht die Bilanz durchaus ansprechend aus. Das Unternehmen konnte…

| Sportartikel | 02. Dezember 2021

Bislang war Anta Sports nur in China eine große Nummer, doch nun sind die Sportartikel auch beim für Streetware spezialisierten Online-Händler Def Shop verfügbar – ein erster Schritt,…

Märkte | 02. Dezember 2021

Frisches Geld für die Ukraine

Das Direktorium des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat jüngst die bislang zurückgehaltenen rund 700 Mio. Dollar freigegeben, nachdem der Lagebericht der IWF-Delegation ausreichende…