immobilien

Adler Real Estate – Verhaltene Gewinnaussichten

Die Vorwürfe sind gewaltig: Adler Real Estate sei Teil eines undurchsichtigen Unternehmensgeflechts, darauf ausgelegt, profitable Zukäufe mit Schulden zu belasten, von einem österreichischen Unternehmer als Schatten-CEO kontrolliert, dessen Umfeld verdeckte Insider-Geschäfte vornehme. Zudem seien die Immobilien des Konzerns überbewertet und die Bilanzen manipuliert.

Absender dieser Anschuldigungen ist der britische Short-Seller Fraser Perring, der ähnliche Vorwürfe bereits gegen Wirecard und Grenke erhob. Laut Bundesanzeiger hat er seine Netto-Leerverkaufpositionen auf Adler seit Mitte Juli von 0,54% auf 1,41% ausgebaut. Dass die Aktie…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Index | 08. April 2022

Der Reigen mieser Stimmungsbilder setzt sich fort. Allerdings wurde die Befragung zum jetzt auch strauchelnden „Deutschen Immobilienfinanzierungsindex“ (Difi) noch vor der Eskalation…

| Immobilien | 06. April 2022

Bewegung bei Aareal Bank. Die Aktie (32,48 Euro; DE0005408116) erreichte am Dienstag (5.4.) den höchsten Stand seit Oktober 2018, nachdem die rebellischen Finanzinvestoren Bereitschaft…

| Beteiligungen | 16. März 2022

Die vorläufigen Zahlen von KAP Beteiligung, die das Unternehmen am Dienstag (15.3.) bekanntgab, lagen im Rahmen der Erwartungen. Der Umsatz konnte um 7% gesteigert werden – bei einer…

| Immobilien | 14. März 2022

Die Strategie des profitablen Wachstums ging bei FCR Immobilien auch 2021 weiter. Der Immobilienspezialist für Einkaufs- und Fachmarktzentren sowie für Nahversorger baute seinen Immobilienbestand…