Verpackungsspezialist

Ringmetall – Breitbeinig krisenfest

Uns gefällt die deutlich breitere Aufstellung, die sich der Verpackungsspezialist Ringmetall durch die Zukäufe von Tesseraux und Sorini verpasst hat. Durch die Erweiterung der Produkte um Inliner, also von Kunststoffsäcken für Fässer, konnten u. a. die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie als Neukunden gewonnen werden, was die Abhängigkeit von den zyklischen Sektoren Auto und Chemie entscheidend verringerte. Zudem macht dieser Bereich die Münchner „systemrelevant“, was in der Corona-Krise…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spezialchemie | 22. Mai 2020

Der Spezialchemiekonzern Lanxess ist wieder einen Blick wert. Der Hersteller chemischer Zwischenprodukte profitiert von einer breiten Aufstellung. Bei den Q1-Zahlen gab es daher Lichtblicke… mehr

| Autobauer | 06. Mai 2020

Dass die Bundesregierung die deutsche Autoindustrie in der tiefen Corona-Krise nicht hängen lässt, war zu erwarten. Auch wenn sich die Kanzlerin im Vorfeld des „Autogipfels“ kaum für… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×