Werkzeughersteller

Einhell liefert ab

Wie in PB v. 27.9. von uns prognostiziert, bot Einhell positives Überraschungspotenzial. Am Dienstag (9.11.) erfolgte prompt die Prognoseanhebung, die einen 4%-Kursanstieg der Aktie (192,00 Euro; DE0005654933) auslöste.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energieversorgung | 21. Januar 2022

Zuletzt hat uns unser Musterdepotwert 2G Energy etwas Sorgen bereitet. Nutzten Anleger Mitte Dezember nach der „gesunden Korrektur“ (vgl. PB v. 19.11.21) Kurse um 100,00 Euro zum Kauf,…

| Sportartikel | 21. Januar 2022

Die starke Nachfrage nach Sportartikeln und -mode hat Puma ein Rekordjahr beschert. Dabei ließen sich die Herzogenauracher von Lieferengpässen und negativen Einflüssen der Corona-Pandemie…

| Immobilienfinanzierer | 19. Januar 2022

Griff in die Trickkiste des Übernahmerechts. Kurz vor Ablauf der Angebotsfrist haben die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge die Mindestannahmequote ihrer Übernahmeofferte für…

| Werkzeughersteller | 19. Januar 2022

In der vergangenen Woche gewährte Einhell einen ersten kurzen Blick in die Bücher. Gewinnzahlen lägen zwar noch keine vor, doch der Umsatz sei vorläufigen Zahlen zufolge um rd. 27%…

| Sinn und Unsinn von Aktienrückkäufen | 19. Januar 2022

Ob 2022 ein Rekordjahr an den Börsen wird, muss sich erst noch entscheiden. Aber Mitte Januar stehen die Chancen gut, dass es ein Rekordjahr bei Aktienrückkäufen wird (s. a. PLATOW…