Beteiligungen

Indus mit klarem Ausblick

Auch bei Indus prägte Corona das 1. Hj. mit einem Umsatzminus von 11,7% auf 774,2 Mio. Euro und einem operativen Verlust (EBIT) von 18,3 Mio. Euro. Firmenwert-Abschreibungen von 31,6 Mio. Euro trugen maßgeblich dazu bei.

Besorgt zeigt sich Vostandschef Johannes Schmidt im PLATOW-Gespräch weiter über die Fahrzeugtechnik. Dort stehen Verkäufe und Stilllegungen an. Die Aktivitäten im Bereich Bau/Infrastruktur boomen hingegen. Dass die SDAX-Aktie (29,60 Euro; DE0006200108) trotz der schwachen Daten nicht an Boden verlor, ist dem klaren Ausblick zu verdanken. Schmidt strebt einen Umsatz von 1,45 Mrd. bis 1,6 Mrd. Euro und ein EBIT von…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Finanzmarkt | 10. August 2020

„Old Normal“ an der Börse

Ein halbes Jahr etwa leben wir jetzt mit dem Corona-Virus. Unser Alltag hat sich der neuen Normalität, dem „New Normal“, mit Masken und Abstand längst angepasst. Wie aber sieht es an… mehr

Immobilien | 10. August 2020

Vonovia erklimmt neue Höhen

Unser Einstieg bei Vonovia in PB v. 24.4. macht sich immer mehr bezahlt. Über 35% legte die DAX-Aktie (58,58 Euro; DE000A1ML7J1) inzwischen zu. Starke Hj.-Zahlen ließen den Immobilienwert… mehr

| Fototechnik | 10. August 2020

Cewe war nie besser

Der Lockdown hat das Kerngeschäft von Cewe beflügelt: „Fotofinishing trägt uns aktuell regelrecht durch die Corona-Zeit“, so CEO Christian Friege bei der Präsentation der Hj.-Zahlen… mehr

| Maschinenbau | 10. August 2020

LPKF wird noch zulegen

Zugegebenermaßen beinhalten die am Mittwoch (5.8.) vorgelegten Q2-Zahlen von LPKF viel Licht und Schatten. Einige Anleger entschieden sich deshalb zum Verkauf der SDAX-Aktie (19,92… mehr