Beteiligungen

Indus mit klarem Ausblick

Auch bei Indus prägte Corona das 1. Hj. mit einem Umsatzminus von 11,7% auf 774,2 Mio. Euro und einem operativen Verlust (EBIT) von 18,3 Mio. Euro. Firmenwert-Abschreibungen von 31,6 Mio. Euro trugen maßgeblich dazu bei.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Live-Streaming | 17. Juni 2021

Quartalsberichte von Momo, das hieß zuletzt schrumpfende Umsätze und Margen, garniert mit strategischer Ratlosigkeit. Kein Wunder, dass die Aktie des chinesischen Live-Streaming- und… mehr

| Weinhändler | 16. Juni 2021

Das vorläufige Q2-Ergebnis, das Hawesko am Dienstag (15.6.) vorlegte, erfreut Anleger wie ein vollmundiger Rot- oder ein spritziger Weißwein: Das EBIT ist nach ersten Zahlen um rd.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×