Zahlungsdienstleister

Paypal will mit Kryptowährungen bei Kunden punkten

Dem großen Online-Zahlungsdienstleister Paypal gelang Ende vergangenen Jahres ein Paukenschlag. Er stieg in den Markt für Kryptowährungen ein und erlaubt es seinen 377 Mio. aktiven Kunden nun schrittweise, mit Cyber-Devisen wie dem Bitcoin zu zahlen und zu handeln.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Glücksspiel | 29. Januar 2021

Nach unserem Einstieg bei Zeal Network in PB v. 19.10.20, kurz nachdem CEO Helmut Becker die zuvor im Juli angehobenen Jahresziele erneut nach oben korrigierte, legte das Papier des… mehr

| Depot-News | 29. Januar 2021

Im Rahmen der Aufstellung des Jahresabschlusses hat Jenoptik bemerkt, dass die Ergebnisse deutlich besser ausfallen als geplant. Der Umsatz dürfte zwar mit rd. 765 Mio. Euro in der… mehr

| Depot-News | 29. Januar 2021

Ein stabiler Ordereingang im Q4 von 36,8 Mio. (Vj.: 36,1 Mio.) Euro lässt 2G Energy mit gut gefüllten Auftragsbüchern von 111,2 Mio. Euro ins neue Geschäftsjahr starten, sodass das… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×