Zahlungsdienstleister

Paypal will mit Kryptowährungen bei Kunden punkten

Dem großen Online-Zahlungsdienstleister Paypal gelang Ende vergangenen Jahres ein Paukenschlag. Er stieg in den Markt für Kryptowährungen ein und erlaubt es seinen 377 Mio. aktiven Kunden nun schrittweise, mit Cyber-Devisen wie dem Bitcoin zu zahlen und zu handeln.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| | 03. März 2021

Unser selbst erstelltes Relative Stärke-Ranking dient als Basis für die Aktien-Momentum-Strategie in unserem Derivate-Depot. Wir zeigen Ihnen an dieser Stelle jede Woche die Top-20… mehr

Lieferdienst | 03. März 2021

Am Dienstag (2.3.) legte Hellofresh gute Jahreszahlen vor, die von enormem Wachstum geprägt waren. Der Kochboxenlieferant verdoppelte 2020 den Umsatz mit über 600 Mio. ausgelieferten… mehr

| Heizkraftwerke | 26. Februar 2021

Unser Depotwert 2G Energy ist wie erwartet gut durch das schwierige Jahr 2020 gekommen. Nach vorläufigen Zahlen vom Donnerstag (25.2.) liegt der Umsatz des Produzenten von kleinen Blockheizkraftwerken… mehr

| Software | 25. Februar 2021

Dank eines starken Schlussquartals konnte CyberArk Software rote Zahlen im Gj. 2020 vermeiden. Stand nach neun Monaten noch ein operativer Verlust von 12,8 Mio. US-Dollar (s. PEM v.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×