Zahlungsdienstleister

Paypal will mit Kryptowährungen bei Kunden punkten

Dem großen Online-Zahlungsdienstleister Paypal gelang Ende vergangenen Jahres ein Paukenschlag. Er stieg in den Markt für Kryptowährungen ein und erlaubt es seinen 377 Mio. aktiven Kunden nun schrittweise, mit Cyber-Devisen wie dem Bitcoin zu zahlen und zu handeln.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×