Unsere Meinung

Gesunde Skepsis füttert die Hausse

Der DAX flirtete in der abgelaufenen Börsenwoche mit den Extremen: Am Montag (3.2.) kam das Leitbarometer mit 12 990 Punkten dem Jahrestief von Ende Januar gefährlich nahe, nur um bis Donnerstag (6.2.) mit 13 606 Zählern ans bisherige Jahreshoch zu klettern. Der Wochengewinn von gut 4% entschädigt Investoren denn auch für den im historischen Vergleich schwachen Januar, der mit -2,2% der schlechteste Jahresauftakt seit 2016 war.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Auktionshaus | 09. Juli 2021

Mit gleich mehreren positiven Nachrichten überzeugte Deutsche Grundstücksauktionen (DGA) jüngst an der Börse. Nach Rekordzahlen zum Gj. 2020 (vgl. PB v. 27.1.) befindet sich der Immobilienauktionator…

| Veranstaltungsvorschau | 09. Juli 2021

Jetzt heißt es, schnell zu sein: Für das PLATOW EURO FINANCE Investorenforum am 14.7. im Hilton Frankfurt City Centre mit Empfehlungen von Berenberg und Metzler zum Portfolio-Management…

wikifolio | 07. Juli 2021

Bei unseren beiden im direkten Wettbewerb mit dem DAX stehenden wikifolios sind wir seit knapp drei Wochen durchgängig „einfach Long“ positioniert. In den vergangenen 2,5 Monaten gab…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×