Wehrtechnik

Hensoldt – Italien wirft Anker aus

Der Rüstungstechnologiekonzern Hensoldt ist um einen Ankeraktionär reicher. Nach der Bundesrepublik Deutschland (25,1%) und dem Finanzinvestor KKR (rd. 18%) hat zu Jahresbeginn der italienische Raumfahrt- und Rüstungskonzern Leonardo den bereits angekündigten Erwerb eines 25,1%-Anteils an den Taufkirchenern vollzogen. CEO Thomas Müller begrüßte den Einstieg der Italiener, mit denen Hensoldt an mehreren paneuropäischen Projekten zusammenarbeitet. Dieser biete die Chance, eine entscheidende…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bankenwesen | 20. Mai 2022

 Das Werben für eine europäische Bankenkonsolidierung gehörte lange zum Standard-Repertoire in den Reden von Deutsche Bank-Chef Christian Sewing. Seit jedoch der Aktienkurs im Gefolge…

| Kreditinstitut | 18. Mai 2022

Nach 10 Jahren an der Spitze des Aufsichtsrats der Deutschen Bank kann Paul Achleitner keine uneingeschränkt positive Bilanz ziehen. Der Kurs hat sich trotz zweier Kapitalerhöhungen…