Thermomanagement

Technotrans hat noch viel vor

Sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten räumen wir weiterhin Technotrans ein. Denn der Spezialist für Kühlsysteme hat sich mit dem Energiemanagement einen aussichtsreichen Zielmarkt auserkoren.

Zwei Folgeaufträge für mehr als 100 kundenspezifische Batteriekühlgeräte in Zügen und die Aussicht auf weitere Orders bestätigen uns in dieser Einschätzung. Dennoch haben die Sassenberger noch viel zu tun, um profitabler zu werden und mit einem Umsatz zwischen 265 Mio. und 285 Mio. Euro sowie einer EBIT-Marge von 9 bis 12% die ehrgeizigen 2025-Ziele zu erreichen. Das zeigen auch die Zahlen zum Hj., in dem der Umsatz 104,4 Mio. Euro (+9,8%) betrug…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Automobilbranche | 10. September 2021

Automobilindustrie bleibt auf Kurs

Kaum ein Wirtschaftsbereich steckt derzeit so sehr im Umbruch wie die Automobilindustrie. Das zeigt sich einmal mehr an den Hochglanz-Modellen, die gerade auf der nach München abgewanderten… mehr

| Automobilbranche | 10. September 2021

Volkswagen steht an der Spitze

Die Elektromobilität ist im Aufwind. In diesem Bereich hat sich Volkswagen unter den heimischen Herstellern an die Spitze gekämpft. Das beweisen auch die neuesten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes. mehr

| Nutzfahrzeuge | 10. September 2021

Bei Jost Werke ist noch Luft

Von der globalen Erholung und den verbesserten Aussichten der Kfz- und Lkw-Märkte (s. a. „Unsere Meinung“ links) wird der Lkw-Zulieferer Jost Werke profitieren können. mehr

| Immobilien | 10. September 2021

Noratis ist weiter auf Einkaufstour

Das Immobilienunternehmen Noratis hat bewegte Zeiten hinter sich. Denn seit dem Einstieg des Investors Merz Real Estate, eines Beteiligungsunternehmens der Pharma-Gruppe Merz, stehen… mehr