Pharma

Dermapharm – Der nächste Deal

Dermapharm: Nach Impfstoffproduktion jetzt auch Corona-Medikamente
Dermapharm: Nach Impfstoffproduktion jetzt auch Corona-Medikamente © Dermapharm

Dermapharm übernimmt im Zuge einer Finanzierungsrunde 24,9% der Anteile an Corat Therapeutics, einem Braunschweiger Start-up. Corat besitzt Patente von Antikörpern zur Behandlung von humanen Infektionskrankheiten.

Größter Hoffnungsträger ist das Projekt COR 101 zur stationären Behandlung von Patienten mit mittleren bis schweren Covid-19-Symptomen. Bislang gibt es weltweit keine zugelassene und auf Sars-Cov-2 zielgerichtete Therapie. Hier positioniert sich Dermapharm mit dem Anteilskauf entsprechend. Das Projekt befindet sich in der klinischen Phase Ib/II.

Unseren Informationen zufolge beträgt der Preis für den Anteil 20 Mio. Euro. Corat beziffert den Weltmarkt für das Medikament auf 5 Mrd. Euro. Wenn wir annehmen, dass die Krankheit nicht verschwindet und wir wie bei einer Grippe Medikamente benötigen, reden wir von jährlich wiederkehrenden Einnahmen. Dermapharm (67,00 Euro; DE000A2GS5D8) zufolge liegen diese im hohen dreistelligen Mio. Euro-Bereich. Angesichts des Potenzials finden wir das monetäre Risiko gering.

Dermapharm bleibt ein Kauf. Stopp: 54,90 Euro.

PLATOW Börse 4 Wochen gratis lesen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Europa-Aktien | 09. Juli 2021

Europa auf der Watchlist

Die Corona-Krise ist vorbei, das Wachstum kommt zurück! Und wie: In ihrer Sommerprognose geht die EU-Kommission nun von einem BIP-Anstieg im Euroraum von 4,8% im laufenden und von 4,5%… mehr

| Optiker | 09. Juli 2021

Fielmann – Endlich klare Ziele

Mit den drei möglichen Szenarien, mit denen CEO Marc Fielmann im Frühjahr die Fielmann-Ziele für das Gj. 2021 absteckte, wurde der Markt nie richtig warm (vgl. PB v. 30.4.). Entsprechend… mehr

| Kochboxen | 09. Juli 2021

Hellofresh – Lecker, norwegisch

Hellofresh kündigte zur Wochenmitte an, nach Norwegen zu expandieren. Damit bleibt der Kochboxversender klar auf Wachstumskurs. Nachdem das Unternehmen positive Erfahrungen mit den… mehr

| Bremssysteme | 09. Juli 2021

Knorr-Bremse beugt sich dem Markt

Eine Übernahme von Hella durch Knorr-Bremse hätte uns gefallen (vgl. PB v. 2.7.). Aber die Münchner nahmen am Mittwochenabend (7.7.) davon Abstand. Die späte Erkenntnis: Zu geringe… mehr

| Software | 09. Juli 2021

Teamviewer enttäuscht

Die Teamviewer-Zahlen fürs Q2 vom Donnerstag (8.7.) sind enttäuschend. Die Billings stiegen nur 14,8% auf 121,6 Mio. Euro (Guidance: mindestens +20%), der Umsatz blieb mit 122,8 Mio.… mehr