Investitionen

Geliebtes Deutschland

Deutschland bleibt attraktiv. Corona-Krise und Lockdown zum Trotz hielten ausländische Investoren dem Standort auch 2020 die Treue, belegen die Wirtschaftsprüfer von EY im Rahmen einer Studie. Die Zahl der Investitionsprojekte ausländischer Unternehmen in unserem Land sank nur um etwa 4% auf 930; Großbritannien (-12% auf 975 Projekte) und Frankreich (-18% auf 985 Vorhaben) waren deutlich stärker betroffen, auch wenn sie ihre Spitzenplätze im europäischen Investitionsranking knapp behaupteten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenfabrik | 09. Juli 2021

Den Titel des Maschinen-Exportweltmeisters musste Deutschland am Mittwoch (7.7.) zwar an China abgeben. Dass es den heimischen Maschinenbauern aber keinesfalls schlecht geht, bewies…

| Software | 09. Juli 2021

Die Teamviewer-Zahlen fürs Q2 vom Donnerstag (8.7.) sind enttäuschend. Die Billings stiegen nur 14,8% auf 121,6 Mio. Euro (Guidance: mindestens +20%), der Umsatz blieb mit 122,8 Mio.…

| Veranstaltungsvorschau | 09. Juli 2021

Jetzt heißt es, schnell zu sein: Für das PLATOW EURO FINANCE Investorenforum am 14.7. im Hilton Frankfurt City Centre mit Empfehlungen von Berenberg und Metzler zum Portfolio-Management…

| Cybersecurity | 07. Juli 2021

Nur wenige Tage vor dem massiven Cyberangriff auf den US-IT-Dienstleister Kaseya, dem weltweit bis zu 1 500 Unternehmen (auch aus Deutschland) zum Opfer gefallen sind, hat der deutsche…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×