Investitionen

Geliebtes Deutschland

Deutschland bleibt attraktiv. Corona-Krise und Lockdown zum Trotz hielten ausländische Investoren dem Standort auch 2020 die Treue, belegen die Wirtschaftsprüfer von EY im Rahmen einer Studie. Die Zahl der Investitionsprojekte ausländischer Unternehmen in unserem Land sank nur um etwa 4% auf 930; Großbritannien (-12% auf 975 Projekte) und Frankreich (-18% auf 985 Vorhaben) waren deutlich stärker betroffen, auch wenn sie ihre Spitzenplätze im europäischen Investitionsranking knapp behaupteten.

In Corona-Zeiten war deutscher Forschergeist dabei stärker gefragt als die Ingenieurskunst. Das Zutrauen in den Standort und seine Unternehmen…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Pharma | 09. Juni 2021

Bayer stärkt Krebs-Sparte

Ende vergangener Woche vermeldete Bayer die Übernahme eines US-amerikanischen Spezialisten für Strahlentherapie. Mit Noria Therapeutics sowie der Tochter PSMA bauen die Leverkusener… mehr

| Vermögensverwalter | 09. Juni 2021

DWS schnuppert an Zukäufen

Kurz vor der DWS-HV am Mittwoch (9.6.) poppen Gerüchte über mögliche Zukäufe des Vermögensverwalters auf. Nach unseren Informationen treffen Spekulationen zu, dass sich die Deutsche… mehr

| Impfstoffhersteller | 09. Juni 2021

Curevac – Entscheidung naht

Bei Curevac gibt es bislang zwar keine Sicherheitsbedenken gegen den Wirkstoff, den die Tübinger gegen Covid-19 entwickeln. Doch einem unbestätigten Magazinbericht zufolge sei es möglich,… mehr

| Bremssysteme | 09. Juni 2021

Knorr-Bremse wird Klo-Marktführer

Es ist nicht so, als hätte Knorr-Bremse Probleme, Aufträge an Land zu ziehen. Immerhin erreichte der Orderbestand im Q1 mit knapp 5,1 Mrd. Euro (+9,3%) einen neuen Höchststand. Und… mehr

| Finanzportal | 09. Juni 2021

W:O hat die richtigen Kunden

Das Konzept ist erfolgversprechend: Wallstreet:Online (W:O) hat die notwendige Masse an Kunden und die günstige Technologie, um sich einen gewinnträchtigen Anteil an lukrativsten Handelskunden… mehr