Werkzeughersteller

Einhell erhöht Prognose

Die Börsen-Rally von Einhell geht ungebremst weiter: Seit dem Corona-Crash im März 2020 hat sich die Aktie (158,00 Euro; DE0005654933) mehr als vervierfacht. Wir rieten am 7.10.20 zum Einstieg, was PB-Lesern einen Buchgewinn von fast 90% beschert. Dass das nun markierte Allzeithoch bei 159,00 Euro längst nicht das Ende der Party sein muss, machte der Werkzeughersteller am Dienstag (8.6.) deutlich, als er vorläufige Zahlen samt neuer Prognose vorlegte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bioenergie | 24. September 2021

Die Börsenrally von Verbio wurde am Mittwoch (22.9.) jäh unterbrochen. Über 15% sackte die SDAX-Aktie (53,90 Euro; DE000A0JL9W6) in der Spitze ab, nachdem unser Musterdepotwert über…

| Weltpolitik | 16. September 2021

Für Peking ist Indo-Pazifik eine primär gegen China gerichtete Eindämmungs­strategie.

Immer mehr Organisationen aus Wirtschaft und Politik verwenden den Begriff „Indo-Pazifik“. Jetzt auch der ca. 3 300 europäische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus umfassende…

| Software | 15. September 2021

Starke operative Zahlen haben Nemetschek beflügelt. Mit einem Rekordumsatz von 165,9 Mio. Euro (+17,2%) und -EBITDA von 56,3 Mio. Euro (+38,3%) im Q2 gewann der Bausoftwarekonzern noch…

| Software | 13. September 2021

Compugroup konnte auch mit den jüngst veröffentlichten Zahlen zum Q2 bei den Anlegern punkten. Die MDAX-Aktie (82,35 Euro; DE000A288904) legte nach der Veröffentlichung 8% zu. Besonders…

| Lebensmittelhandel | 09. September 2021

Bei der polnischen Eurocash, die wir zuletzt in PEM vom 12.9.19 empfohlen hatten, ist unser Stopp bei 3,30 Euro schon im Corona-Crash mit einem Zwischentief bei 3,21 Euro gerissen worden.…