Werkzeughersteller

Einhell erhöht Prognose

Die Börsen-Rally von Einhell geht ungebremst weiter: Seit dem Corona-Crash im März 2020 hat sich die Aktie (158,00 Euro; DE0005654933) mehr als vervierfacht. Wir rieten am 7.10.20 zum Einstieg, was PB-Lesern einen Buchgewinn von fast 90% beschert. Dass das nun markierte Allzeithoch bei 159,00 Euro längst nicht das Ende der Party sein muss, machte der Werkzeughersteller am Dienstag (8.6.) deutlich, als er vorläufige Zahlen samt neuer Prognose vorlegte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Batteriehersteller | 21. Juni 2021

Gute Nachrichten für Varta-Aktionäre: Erstmals zahlt der Batterie-Entwickler eine Dividende. Die Hauptversammlung stimmte am Donnerstag (17,6.) dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat… mehr

| Weinhändler | 16. Juni 2021

Das vorläufige Q2-Ergebnis, das Hawesko am Dienstag (15.6.) vorlegte, erfreut Anleger wie ein vollmundiger Rot- oder ein spritziger Weißwein: Das EBIT ist nach ersten Zahlen um rd.… mehr

Logistik | 16. Juni 2021

Wenn die deutsche Fußballnationalmannschaft am Dienstagabend (15.6.) hoffentlich erfolgreich in die UEFA Euro 2020 eingestiegen ist, hat die Deutsche Post schon die passende Sonderbriefmarke… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×