Biofrontera baut Vertrieb aus

Dem Biotech-Unternehmen Biofrontera gelang am 24.2.  mit der Ausgabe von American Depositary Shares (ADS) aus einer Kapitalerhöhung das zusätzliche Listing an der Nasdaq. Seitdem hat sich bei der Aktie (5,84 Euro; DE0006046113) einiges getan. Zu den operativen Meilensteinen gehört der Vertriebsaufbau in Großbritannien für das Mittel Ameluz.In der Schweiz erhielten die Leverkusener für dieses Mittel gegen Hautkrankheiten eine Zulassungserweiterung in Kombination mit photodynamischer Tageslichttherapie.…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Dämmtechnik | 01. März 2021

Gerade für den Transport von Impfstoffen und Medikamenten sind die Boxen und Container von Va-q-tec prädestiniert und begehrt. Denn die patentierten Vakuumisolationspaneele halten die… mehr

| Tourismus | 01. März 2021

Was für eine Handelswoche für die lange Zeit abgestrafte Reisebranche. In Großbritannien sorgte die Aussicht auf ein Lockdown-Ende im Sommer für einen Buchungsboom bei Hotels und Flügen.… mehr

| Maschinenbau | 26. Februar 2021

Mit einem satten Kurssprung von 8% startete die Dürr-Aktie in den Donnerstagshandel (25.2.). Dabei fielen die vorläufigen Zahlen, die der Maschinenbauer für 2020 vorlegte, keinesfalls… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×