Medizintechnik

Eckert & Ziegler braucht Rücksetzer

Im Reinlabor von Eckert & Ziegler werden radioaktive Isotope für die Krebsbestrahlung hergestellt
Im Reinlabor von Eckert & Ziegler werden radioaktive Isotope für die Krebsbestrahlung hergestellt © Eckert & Ziegler

Bei Eckert & Ziegler ist die Kursrally etwas ins Stocken geraten. Die SDAX-Aktie (128,90 Euro; DE0005659700) fiel Anfang des Monats auf ein Fünfwochentief bei 112,50 Euro, nachdem zwei Führungskräfte Aktien zu einem Preis nahe der Marke von 130,00 Euro verkauften und Anleger den Anstieg um 190% seit Jahresbeginn für Gewinnmitnahmen nutzten. Schnäppchenjäger griffen bei dem Medizintechniker aber unter 120,00 Euro sofort wieder zu.

Denn fundamental sind die Berliner, die u. a. radioaktive Isotope für die Krebsbestrahlung liefern, nahezu über jeden Zweifel erhaben. Das haben auch die jüngst vorgelegten Hj.-Zahlen gezeigt, aus denen wir für das Q2 einen Umsatzanstieg um 15% auf 45,5 Mio. Euro sowie eine Gewinnausweitung um 10% auf 8,5 Mio. Euro ableiten. CEO Andreas Eckert erhöhte wie von uns erwartet (vgl. PB v. 19.5.) die 2021er-Guidance und rechnet jetzt mit rd. 35 Mio. statt der zuvor erwarteten 29 Mio. Euro Gewinn.

Beim Gewinn je Aktie (EPS) sollen es 1,70 statt 1,40 Euro werden. Das liegt deutlich über dem Analystenkonsens und ein klein wenig über unseren Erwartungen. Die Gewinndynamik – in den kommenden drei Jahren wird ein EPS-Anstieg von durchschnittlich 35% erwartet – ist zwar weiter beeindruckend, spiegelt sich aber mittlerweile auch in der Bewertung wider. Das 2022er-KGV von 70 (langjähriger Durchschnitt: 26) halten wir jedenfalls für etwas ambitioniert.

Bei Eckert & Ziegler raten wir, Rücksetzer unter 125,00 Euro abzuwarten. Unser Stopp klettert auf 99,50 Euro.■

Die PLATOW Börse 4 Wochen lang gratis lesen!

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Sportartikelhersteller | 13. Oktober 2021

Lululemon-Store in Toronto

Was 1998 mit dem Verkauf der ersten Leggins begann, hat sich bis heute zu einer absoluten Lifestyle-Marke entwickelt. Lululemon Athletica hat es nicht nur geschafft, die Leggings wieder…

| Depotpolitik | 11. Oktober 2021

Vor dem Hintergrund weiter steigender Zinserwartungen, anhaltender Lieferengpässe und extremer Energiepreise setzt sich die im saisonal schwachen September begonnene Korrektur am Aktienmarkt…

| Finanzdienstleistungen | 08. Oktober 2021

Die Corona-Krise hat das weltweite Geldvermögen in die Höhe getrieben. Das belegen die von der Allianz jetzt vorgelegten Zahlen aus dem „Global Wealth Report“. So stieg das globale…

| Logistik | 08. Oktober 2021

Die Details sind noch etwas spärlich, doch die Richtung stimmt: Nach einem weiteren erfolgreichen Quartal mit deutlichem Ergebnissprung um rd. 28% auf 1,765 Mrd. Euro (rd. 5,76 Mrd.…

| Weinhändler | 08. Oktober 2021

Nach unserer Kaufempfehlung in PB. v. 16.6. markierte die Hawesko-Aktie (57,40 Euro; DE0006042708) bei 66,80 Euro ein neues Rekordhoch. Anschließend kam es zu Gewinnmitnahmen, obwohl…