IT-Dienstleister

Compugroup bleibt optimistisch

Von Sorgenfalten wegen Covid-19 ist bei Compugroup nichts zu spüren. Das IT-Unternehmen für den Gesundheitssektor wies am Donnerstag (7.5.) einen Q1-Umsatz von 183 Mio. Euro aus, ein Plus von 5%. Lösungen im Bereich der Telemedizin, wie die Videosprechstunde, erfuhren eine enorm gestiegene Nachfrage.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Holding | 31. März 2021

Es ist deutlich spürbar – das konjunkturelle Umfeld hellt sich trotz steigender Infektionszahlen auf. Das merkt auch Deutsche Beteiligungs AG: Wegen doppelt so hoch erwarteter Erträge… mehr

| Holding | 31. März 2021

Indus Holding nutzte am Freitag (26.3.) den erhöhten Aktienkurs für eine Kapitalerhöhung (KE) ohne Bezugsrecht. Durch Ausgabe von ca. 2,45 Mio. Aktien zu 34,90 Euro sammelten die Bergisch… mehr

| Modehandel | 29. März 2021

Bei der virtuellen Bilanz-PK am Donnerstagnachmittag (25.3.) haben die Ludwig Beck-Vorstände Christian Greiner und Jens Schott gar nicht erst versucht, irgendetwas schönzureden. Mehr… mehr

| Verkehrstechnik | 29. März 2021

IVU Traffic, der IT-Spezialist für den öffentlichen Verkehr, vermeldete am Mittwoch (24.3.) ein Rekordergebnis für das Gj. 2020. Der Umsatz stieg um 3,6% auf 92 Mio. (Vj.: 88,8 Mio.)… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×