IT-Dienstleister

Compugroup bleibt optimistisch

Von Sorgenfalten wegen Covid-19 ist bei Compugroup nichts zu spüren. Das IT-Unternehmen für den Gesundheitssektor wies am Donnerstag (7.5.) einen Q1-Umsatz von 183 Mio. Euro aus, ein Plus von 5%. Lösungen im Bereich der Telemedizin, wie die Videosprechstunde, erfuhren eine enorm gestiegene Nachfrage.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Batteriehersteller | 12. April 2021

Ende Januar hatten wir zum Verkauf von Varta geraten, was sich rückblickend als richtige Entscheidung erwies (vgl. PB v. 29.1.). Für unseren damaligen Depotwert erhielten wir 145,00… mehr

| Softwareanbieter | 07. April 2021

Dank eines guten Q4 hat PSI die eigene Guidance 2020 noch übererfüllt. Der Umsatz lag mit 217,8 Mio. Euro nur 3,3% unter dem 2019er-Rekordwert von 225,2 Mio. Euro. Deutlicher zeigte… mehr

| Holding | 31. März 2021

Es ist deutlich spürbar – das konjunkturelle Umfeld hellt sich trotz steigender Infektionszahlen auf. Das merkt auch Deutsche Beteiligungs AG: Wegen doppelt so hoch erwarteter Erträge… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×