Solarwerkbetreiber

7C Solarparken finanziert Zukunft

Bei der Finanzierung des bis 2022 angesetzten strategischen Plans ist 7C Solarparken einen großen Schritt weitergekommen. Zu Monatsbeginn nahm der Betreiber von Solarkraftwerken im Rahmen einer Kapitalerhöhung knapp 10,3 Mio. Euro ein, nachdem er 2,9 Mio. Aktien zu je 3,45 Euro platziert hatte. Damit haben die Bayreuther etwa ein Drittel der veranschlagten Kosten eingespielt, die sie für den Ausbau des Portfolios bis 2022 auf 500 MWp aufbringen müssen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versorger | 30. November 2020

Nach dem vollzogenen Wechsel der Großaktionäre (vgl. PB v. 3.7.) bröckelte die MVV Energie-Aktie (25,00 Euro; DE000A0H52F5) zuletzt leicht ab. Dies lag auch an den Neunmonatszahlen:… mehr

| Autovermieter | 27. November 2020

Selbst der für 2020 drohende erste Verlust der Unternehmensgeschichte kann die Anleger von Sixt derzeit nicht schrecken. Konzernchef Erich Sixt rechnet mittlerweile für das laufende… mehr

| Fondsdienstleister | 23. November 2020

Die Mittel aus dem Börsengang 2018 wollte Capsensixx eigentlich zur weiteren Wachstumsfinanzierung der Tochtergesellschaft Coraixx einsetzen. Diese wurde Ende 2019 jedoch bereits wieder… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×