Fondsbericht

Platow-Fonds September – Reise in die richtige Richtung

Septemberzeit ist Reisezeit. Zumindest galt das für pfp Advisory, denn in diesem Monat waren die Steuermänner des DWS Concept Platow ungewöhnlich viel unterwegs. Den Löwenanteil machten dabei Treffen mit Vorständen von aktuellen und potenziellen Investitionszielen aus. So nahmen die zwei Anlageberater u. a. an Kapitalmarktkonferenzen in Frankfurt, München, Wien und Zürich teil und besuchten einen separaten Kapitalmarkttag einer niedersächsischen Aktiengesellschaft.

Diese Reisen boten willkommene Gelegenheiten, abseits vom quartalsweisen Newsflow grundsätzliche Fragen zu diskutieren. Ohnehin fiel der „reguläre“ Nachrichtenfluss im September nicht übermäßig üppig aus. Quartalszahlen meldeten aus unserem Portfolio lediglich 2G Energy, Noratis und Schloss Wachenheim. Bauer senkte die Prognose, LPKF hob sie an. Während MTU in den DAX aufstieg, erhob die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anklage wegen des Vorwurfs einer angeblichen Marktmanipulation gegen drei wichtige VW-Granden, darunter den aktuellen Vorstandschef.

Aufmerksam beobachten wir die zunehmenden Insiderverkäufe im Rahmen von Directors‘ Dealings. Im September waren aus dem Fonds-Portfolio Adidas, Cancom, Elmos Semiconductor, Münchener Rück und PSI Software betroffen. Käufe, teilweise allerdings in sehr kleinem Umfang, fanden bei 2G Energy, Einhell, Frosta, Gesco und S&T statt. Noch sehen wir keinen Besorgnis erregenden Trend, nehmen aber zur Kenntnis, dass im Unterschied zur Lage von vor einigen Monaten doch recht kontinuierlich Verkäufe vollzogen werden.

In die richtige Richtung ging die Reise im September dagegen beim Kurs des DWS Concept Platow Fonds (LU1865032954, LU1865033176, LU1865032871) und des „Platow-Zertifikats“ (DE000DB0PLA8). Deren Anteilspreise gewannen an Wert, wenn auch diesmal weniger als der am besten vergleichbare SDAX. Möglich wurde das durch Kursgewinne einiger recht hoch gewichteter Positionen.

Auffallend ist in diesem Zusammenhang die durchweg positive Performance der Versicherungsaktien Allianz, Hannover Rück, Münchener Rück und Talanx, die mittlerweile auch allesamt in der Liste der zehn Kernpositionen auftauchen (siehe Tabelle). Möglicherweise sorgte das alljährliche Rückversicherungstreffen in Monte Carlo für zusätzliche Aufmerksamkeit. Prozentual zweistellige Kursveränderungen waren indes nur bei den Aktien von 2G Energy und LPKF (positiv) sowie bei KAP (negativ) zu verzeichnen.

Acht Aktien erreichten im September sogar neue Allzeit-hochs. Dieser Fakt und die bisher sehr starke YTD-Rendite des Fonds unterstreichen, dass sich klassisches Stock-Picking unverändert lohnen kann. Mit unserem ausgefeilten Investmentprozess, im Zuge dessen zum Quartalswechsel erneut ein aufwändiges quantitatives Screening ansteht, fühlen wir uns gut gerüstet. Weitere Informationen zu unserer Vorgehensweise finden Interessenten unter www.pfp-advisory.de.

Autoren: Christoph Frank und Roger Peeters, pfp Advisory

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 14. November 2019

Dass der chinesische Online-Videodienst iQiyi fürs Wachstum hohe Verluste in Kauf nimmt, ist kein großes Geheimnis. Seit Jahren hängt der Konzern in den roten Zahlen. Auch im abgelaufenen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×