Rückversicherer

Hannover Rück – Erholung voraus

Hannover Rück Verwaltungsgebäude
Hannover Rück Verwaltungsgebäude © Hannover Rück

Die Q2-Zahlen von Hannover Rück machten uns keine Freude. Rückstellungen von 380 Mio. nach 220 Mio. Euro im Q1 ließen den Überschuss per Ende Juni auf 101,5 Mio. (Vj.: 368,9 Mio.) Euro abschmelzen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Versicherer | 09. August 2021

Für die Aktie von Allianz besteht aktuell kein Grund, die Flaggen auf Halbmast zu…

Es sei wegen des drohenden Ungemachs rd. um die Structured Alpha-Fonds in den USA (s. PLATOW Brief) „eine schreckliche Woche“ gewesen, erklärte Allianz-CEO Oliver Bäte in der Telefonkonferenz…

| Wirtschaftslage | 06. August 2021

Der größte Feind einer nachhaltigen Erholung der Weltwirtschaft nach Abklingen der Pandemie wäre eine allzu schnelle Überhitzung als Folge von Euphorie. Von diesem Szenario sind wir…

| Autozulieferer | 06. August 2021

Auf den ersten Blick läuft es bei Conti wieder besser. Im Q2 schaffte das DAX-Asset von Familie Schaeffler einen satten Umsatzsprung auf 9,9 Mrd. Euro (+49,7%) und auch die Verlustzone…

| Luftfahrt | 06. August 2021

Wenn ein Verlust nahe der Milliarde Euro Grund zum Aufatmen ist, sind die Zeiten ungewöhnlich. Für die Luftfahrt sind sie es zweifelsohne und deshalb wertet auch Lufthansa-CEO Carsten…

| Rückversicherer | 06. August 2021

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück hat am Donnerstag (5.8.) mit guten Hj.-Zahlen die Chancen seiner Aktie (145,00 Euro; DE0008402215) erhöht, durch ein entsprechendes…