Rückversicherer

Hannover Rück – Erholung voraus

Hannover Rück Verwaltungsgebäude
Hannover Rück Verwaltungsgebäude © Hannover Rück

Die Q2-Zahlen von Hannover Rück machten uns keine Freude. Rückstellungen von 380 Mio. nach 220 Mio. Euro im Q1 ließen den Überschuss per Ende Juni auf 101,5 Mio. (Vj.: 368,9 Mio.) Euro abschmelzen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rückversicherer | 26. Juli 2021

Hauptgebäude der Münchener Rück bei Abend

Trotz guter Mittelfristziele (vgl. PB v. 22.3.) ging es mit dem Aktienkurs der Münchener Rück seit Mitte April bergab. Mit ausreichendem Abstand zu unserem Stopp dreht die DAX-Aktie…

| Verkehrstechnik | 21. Juli 2021

Unterstützt von guten Hj.-Zahlen hat Vossloh am Montag (19.7.) die Umsatzprognose für 2021 nach oben geschraubt. Anstelle von 850 Mio. bis 925 Mio. Euro erwartet der Bahntechniker nun…

| Energieversorger | 16. Juli 2021

Am 29.7. legt Energieversorger EnBW seine Halbjahresbilanz vor. Schon jetzt steht fest, unterm Strich fällt diese wohl tief rot aus (Vj.: gut 184 Mio. Euro Überschuss). Denn CEO Frank…

| Beteiligungen | 16. Juli 2021

Übernahme, operative Verbesserung, Verkauf – so lässt sich das Geschäftsmodell von Aurelius zusammenfassen. Um größere Transaktionen mit einem Wert von über 100 Mio. Euro stemmen zu…

| Modekonzern | 16. Juli 2021

Hugo Boss traut sich wieder eine Jahresprognose zu. Demnach soll der Umsatz im laufenden Gj. 30 bis 35% über dem Vorjahreserlös von 1,95 Mrd. Euro liegen. Das EBIT wird zwischen 125…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×