Finanzdienstleister

FinTech Group schraubt Prognose erneut nach oben

Bei der Frankfurter FinTech Group läuft es dagegen bestens. Nach vorläufigen Hj-Zahlen konnte die Muttergesellschaft des Online-Brokers Flatex mit einem Umsatz von 64,3 Mio. Euro ein EBITDA von 19,7 Mio. Euro erwirtschaften – beides Rekordwerte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Oberflächenspezialist | 04. September 2019

Durchwachsene Q1-Daten und der Dividendenabschlag (0,55 Euro nach der HV am 27.6.) drückten die zwischenzeitlich bis auf 27,50 Euro erholte Surteco-Aktie (22,95 Euro; DE0005176903)… mehr

| Batterien | 04. September 2019

Varta macht uns weiter Freude. Mehr als 12% legte die Aktie (85,20 Euro; DE000A0TGJ55) des Batterieherstellers am Dienstag (3.9.) zu, nachdem er erneut einen Ausbau der Produktionskapazitäten… mehr

| Bioökonomie | 02. September 2019

Der hessische Bioökonomiewert Brain Technology zeigt im laufenden Fiskaljahr 2018/19 (per 30.9.) zwar erste Ansätze einer operativen Verbesserung; von einem Durchbruch kann unserer… mehr

| Maschinenbauer | 02. September 2019

Die schlechte Stimmung in der deutschen Maschinenbau-Branche wirkt sich auch auf Hermle aus. Der Fräsmaschinenhersteller verzeichnete im 1. Hj. Aufträge im Wert von 218,9 Mio. Euro… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×