Bioenergie

Verbio bietet Einstiegsmoment

Biodiesel aus dem Hause Verbio erfreute sich im Startquartal einer hohen Nachfrage.
Biodiesel aus dem Hause Verbio erfreute sich im Startquartal einer hohen Nachfrage. © Verbio

Mit der Entscheidung, Verbio in PB v. 5.2. auf Halten abzustufen, lagen wir richtig. Starke Gewinnmitnahmen zwangen die SDAX-Aktie (34,96 Euro; DE000A0JL9W6) nach einer sechsmonatigen Rally in die Knie. Unsere Empfehlung vom 20.11.20 wurde ausgestoppt – mit einem schönen Gewinn von fast 50%.

Am Donnerstag (6.5.) hat der Bioenergie-Produzent die Zahlen für die ersten neun Monate des am 30.6. endenden Gj. 2020/21 vorgelegt. Die Aktie reagierte mit einem Einbruch von über 10% und war Schlusslicht im SDAX. Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung kommt uns diese Korrektur ganz recht. Zwar blieb das EBITDA im Q2 und im Q3 hinter den Vj.-Quartalen zurück. Insgesamt kletterte es aber dank Absatzsteigerungen bei Biodiesel um 16,2% auf 112,8 Mio. Euro. CEO Claus Sauter bestätigte das im April erhöhte Ziel für das Gj. von 150 Mio. Euro. Für 2021/22 machte er keine Angaben. Unseren Schätzungen zufolge sollte es im Bereich von 160 Mio. bis 170 Mio. Euro landen, was der Aktie im Mittel ein KGV von 25 verleihen würde.

Angesichts des Kursrücksetzers und der günstigen Bewertung raten wir wieder zum Einstieg bei Verbio. Stopp: 27,70 Euro.

PLATOW Börse 4 Wochen gratis lesen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Baumaschinen | 25. November 2021

Die wirtschaftliche Erholung geht bei unserem Depotwert Komatsu unverkennbar weiter. Auf Basis guter Q2-Zahlen hob CEO Hiroyuki Ogawa deshalb vor wenigen Tagen überraschend die Hj.-Dividende…

| Banken | 24. November 2021

Mit dem Niederländer Alexander Wynaendts gewinnt die Deutsche Bank für die Spitze ihres Aufsichtsrats einen Mann, dessen Vita nicht an die des Iren Colm Kelleher heranreicht, der fast…

| Medizintechnik | 24. November 2021

Bei Eckert & Ziegler ist am Dienstag (23.11.) eine Erfolgsgeschichte zu Ende gegangen: Bei 99,50 Euro wurden wir bei der Aktie (100,30 Euro; DE0005659700) mit 167% Gewinn seit Erstempfehlung…

| Biopharma | 22. November 2021

Es ist ein Auf und Ab bei Curevac. Obwohl das Biotech im Q3 einen enormen Umsatzsprung von 463% auf 29,3 Mio. Euro hingelegt hat (9M: +44% auf 61,8 Mio. Euro), schert der Betriebsverlust…

| Digitalisierung | 22. November 2021

Kurz vor Weihnachten 2020 kam Nagarro (187,50 Euro; DE000A3H2200) auf den Kurszettel. Schon im Sommer 2020 hatte der IT-Berater Allgeier (32,15 Euro; DE000A2GS633) angekündigt, seine…