Chemie

Evonik hat noch Luft

Evonik hat noch Luft
© Evonik Industries

Nach einem hervorragenden Q1 mit einer gestiegenen Nachfrage und höheren Verkaufspreisen hat Evonik die konservative Prognose am Donnerstag (6.5.) nur leicht angepasst. Mit dieser Zurückhaltung lenkte CEO Christian Kullmann das Spezialchemieunternehmen allerdings gut durch die Corona-Zeit.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Biotechnologie | 27. Juni 2022

Die Übernahme der polnischen Zellbank PBKM hat Vita 34 zum Marktführer in Europa gemacht. Die damit verbundenen Kosten, die den Gewinn im laufenden Gj. drücken, werden sich auszahlen.…

| IT-Dienstleister | 22. Juni 2022

Bei AT&S hat sich der zuletzt sehr positive Trend auch in den ersten Monaten des Gj. 2022/23 (per Ende März) fortgesetzt. V. a. aus China kommen gute Nachrichten.

| Reiseindustrie | 15. Juni 2022

Kaum ein Tag vergeht, indem nicht kritisch über die Lage an deutschen Flughäfen berichtet wird. Personalmangel am Boden wie auch bei Airlines in der Luft stören das Durchstarten einer…

| Automobilhersteller | 15. Juni 2022

Mit seiner Luxusmarken-Strategie ist Mercedes-Benz (MB) in den vergangenen 18 Monaten trotz extremer Lieferkettenprobleme sehr gut gefahren. 2021 konnte der Gewinn je Aktie verdreifacht…

| Verpackungen | 13. Juni 2022

Bei Ringmetall ist uns am Freitag (10.6.) zunächst nur ein teilweiser Einstieg geglückt, für den 6 168,00 Euro (Depotanteil: rd. 2%) aus unserer Liquidität abflossen.