Immobilienfinanzierer

PBB – Nachschlag bei Dividende?

Die Deutsche Pfandbriefbank (PBB) übertraf 2020 mit einem Vorsteuerergebnis von 154 Mio. Euro die Erwartungen. Der Hauptversammlung am 12.5. wird daher die Zahlung einer Dividende von 0,26 Euro je Aktie (Rendite: 2,5%) vorgeschlagen; das Maximum dessen, was die Europäische Zentralbank derzeit empfiehlt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Stahl | 14. Juni 2021

Der gute Lauf bei Klöckner setzt sich fort. Nach einem bereinigten EBITDA von 130 Mio. Euro im Q1 schraubte der Stahlhändler Anfang vergangener Woche sein Ergebnisziel für das Q2 deutlich… mehr

| Software | 11. Juni 2021

Bei Beta Systems wiederholt sich die Geschichte: Wie bereits im Vj. verhinderte Deutsche Balaton, mit 60,6% dominanter Hauptaktionär bei dem Software-Spezialisten für Dokumentenmanagement,… mehr

| Autobauer | 10. Juni 2021

Das „Abwarten“ (PEM v. 25.3.) bei der Geely-Aktie (2,29 Euro; A0CACX; KYG3777B1032) hat ein Ende. Am 11.5. hatte das Papier des chinesischen Autobauers mit 1,82 Euro zwischenzeitlich… mehr

| Onlinedienst | 10. Juni 2021

Die Aktie von JOYY (58,40 Euro; A2PXQ6; US46591M1099) hat in den vergangenen Monaten heftig Prügel bezogen. Vorangegangen war eine Short-Attacke des US-Investors Muddy Waters. Laut… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×