Biotechnologie

Marinomed – Gut Ding braucht Weile

Der 2006 gegründete Wirkstoffentwickler Marinomed verfügt mittlerweile über drei vielversprechende Produktkategorien: Der Wirkstoff Carragelose, seit 2008 zur Behandlung von Erkältungskrankheiten zugelassen, verspricht nach ersten Tests zusätzlichen Schutz gegen Corona-Viren; für Marinosolv, das bei Nasen- und Augenbeschwerden eingesetzt wird, konnten die Österreicher gerade einen Lizenzdeal mit Luoxin Pharma in China abschließen; und für Tacrosolv, das gegen Bindehautentzündungen wirken…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Wirtschaftslage | 24. Januar 2022

„Die Letzten werden die Ersten sein“ oder „Die Letzten beißen die Hunde“. Beide Redewendungen lassen sich, je nach Szenario, auf China bzw. den Rest der Welt in Bezug auf die Bekämpfung…

| Pharma | 24. Januar 2022

Mit chemie- und rezeptfreien Präparaten wollte PharmaSGP nach dem Börsengang im Juni 2020 das Frankfurter Parkett erobern. Die Corona-Beschränkungen versetzten dem Umsatz aber einen…

| Technikgeräte | 20. Januar 2022

Lange Jahre wurde der Erfolg der PCs durch den Siegeszug der Smartphones ausgebremst. Mit der Corona-Pandemie hat sich das Blatt gewendet. Computer oder Laptops sind für Berufstätige,…

| Textilbranche | 20. Januar 2022

Die Aktie von Fast Retailing (507,80 Euro; JP3802300008) gehörte im vergangenen Jahr zu den schwächsten Werten im Nikkei. Zwar hat sich der Bekleidungsriese vom Corona-Schock 2020 erholt,…

| Kolumne | 19. Januar 2022

WEF-Gründer Klaus Schwab weiß um die weltweite Aufmerksamkeit, die Chinas Staatsführer Xi Jinping auf sich zieht, wo immer er auftritt. Auch Schwabs Forum, das wegen der Pandemie dieses…