Pharma

Merck & Co legt für Corona-Pille gute Studienergebnisse vor

Merck & Co. hat Zwischenergebnisse einer klinischen Phase-III-Studie zu dem Covid-Medikament Molnupiravir bekanntgegeben. Demnach habe die Einnahme des antiviralen Wirkstoffs bei nicht stationär aufgenommenen Risikopatienten mit leichter bis mittelschwerer Sars-Cov-2-Erkrankung, das Risiko einer Krankenhauseinweisung oder gar an Covid zu sterben, um die Hälfte reduziert. Zwar müssen die Daten noch einer unabhängigen Untersuchung unterzogen werden, die Zwischenergebnisse klingen aber schon…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Biopharma | 16. Dezember 2021

Noch immer sorgen wir uns täglich um die Covid-19-Pandemie, WuXi Biologics hat daraus jedoch ein erfolgreiches Geschäft entwickelt. Dennoch stürzte die Aktie (8,30 Euro; A2QJCN; KYG970081173)…

| Automobilzulieferer | 15. Dezember 2021

Zuletzt ist Conti-Oberaufseher Wolfgang Reitzle selbst in die Kritik geraten. Vor allem die Trennung vom langjährigen CFO Wolfgang Schäfer wegen laufender Diesel-Ermittlungen hat viel…

| Einzelhandel | 15. Dezember 2021

Vor den am Dienstag (14.12.) vorgelegten Ceconomy-Zahlen für das Gj. 2020/21 (per 30.9.) rutschte die SDAX-Aktie (3,51 Euro; DE0007257503) unter unseren Stopp aus PB v. 9.11.20 bei…

| Pharma | 13. Dezember 2021

Bayer-Unternehmenslogo bei Nacht

Im Streit um angeblich von dem Unkrautvernichter Glyphosat ausgelöste Krebserkrankungen hat Bayer in den USA einen weiteren Etappenerfolg erzielt. Nach dem Urteil im Fall Clark hat…

Automobilzulieferer | 10. Dezember 2021

Conti-Zentrale in Hannover

Dass Conti inzwischen als letzter großer deutscher Auto-Player auch noch in den 2015 aufgeflogenen Skandal um Dieselmanipulationen hineinrutscht, bringt in Hannover vieles durcheinander.…