Pharma

Merck & Co legt für Corona-Pille gute Studienergebnisse vor

Merck & Co. hat Zwischenergebnisse einer klinischen Phase-III-Studie zu dem Covid-Medikament Molnupiravir bekanntgegeben. Demnach habe die Einnahme des antiviralen Wirkstoffs bei nicht stationär aufgenommenen Risikopatienten mit leichter bis mittelschwerer Sars-Cov-2-Erkrankung, das Risiko einer Krankenhauseinweisung oder gar an Covid zu sterben, um die Hälfte reduziert. Zwar müssen die Daten noch einer unabhängigen Untersuchung unterzogen werden, die Zwischenergebnisse klingen aber schon…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pandemie | 24. Januar 2022

Corona-Maske

Fast täglich meldet das Robert Koch-Institut neue Rekordwerte bei den Corona-Neuinfektionen. Zuletzt infizierten sich binnen 24 Stunden mehr als 140 000 Bundesbürger mit dem Virus und…

Wirtschaftslage | 24. Januar 2022

Weltkonjunktur – China als das große Fragezeichen

„Die Letzten werden die Ersten sein“ oder „Die Letzten beißen die Hunde“. Beide Redewendungen lassen sich, je nach Szenario, auf China bzw. den Rest der Welt in Bezug auf die Bekämpfung…

| Biotechnologie | 24. Januar 2022

BB Biotech hat ein schwieriges Schlussquartal 2021 hinter sich. Wie die Schweizer am Freitag (21.1.) mitteilten, sorgte der Abverkauf bei Biotech-Werten im Q4 für einen Nettoverlust…

| Fintech | 20. Januar 2022

Als eines der führenden lateinamerikanischen Fintechs erregte StoneCo in den vergangenen Jahren die Aufmerksamkeit vieler internationaler Investoren. Selbst die Ikone des Value-Investings,…

| Chemie | 19. Januar 2022

Erste Eckdaten von Wacker Chemie zum Gj. 2021 (vorgelegt am 13.1.) haben die Analysten dazu veranlasst, die Gewinnreihe für den Spezialchemiker leicht nach oben zu revidieren. Das für…