Halbleiter

Infineon sieht Silberstreif

Beim Chiphersteller Infineon ist das Q3 (per 30.6.) besser ausgefallen als von uns erwartet. Der Umsatz legte dank der übernommenen Cypress um 9% auf 2,17 Mrd. Euro zu. Das Segmentergebnis fiel zwar um 20% gegenüber dem Vorquartal auf 220 Mio. Euro, lag damit aber ebenso wie die Bruttomarge von 10,1% deutlich über unseren Schätzungen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemikalienhändler | 21. September 2020

Lange hat sich Brenntag für eine neue Prognose Zeit gelassen, die alte Guidance wurde bereits im April wegen der Corona-Unsicherheiten ausgesetzt. Kurz vor dem Ende des Q3 fühlen sich… mehr

| Werbung | 16. September 2020

Nach schwierigem Beginn machte uns unser Depotwert Ströer in den vergangenen Wochen richtig Freude. Die MDAX-Aktie (70,75 Euro; DE0007493991) legte seit Ende Juli mehr als 20% zu und… mehr

| Versorger | 11. September 2020

Anhand der vorläufigen Hj.-Zahlen vom Donnerstag (10.9.) sehen wir 2G Energy weiter auf dem Vormarsch. Der Anbieter von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen musste zwar Umsatzein-bußen von… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×