Maschinenbauer

Dürr – Gekappte Ziele in Gefahr!

Sollte Donald Trump Europas Autosektor tatsächlich mit Strafzöllen belegen (s. S. 1 „Unsere Meinung“), wäre dies ein weiterer Rückschlag für Dürr. Der Konzern hatte erst Ende Juli wegen schwächelnder Geschäfte in den Segmenten „Woodworking Machinery and Systems“ sowie „Measuring and Process Systems“ seine Jahresziele gekappt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Nutzfahrzeuge | 10. Juli 2020

Das fröhliche Stühlerücken im VW-Konzern setzt sich fort. Die Lkw-Tochter Traton ordnet den Vorstand neu und bekommt auch einen neuen Chef. Andreas Renschler übergibt sein Amt am 15.7.… mehr

| Ausblick Großbritannien | 10. Juli 2020

Das Coronavirus hält England länger in Atem als viele andere europäische Staaten. Nach mehr als drei Monaten dürfen Restaurants, Pubs, Museen und Kinos seit dem vergangenen Samstag… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×