Online-Handel

Mister Spex – Vom Internet in die Fußgängerzone und aufs Parkett

„Dass wir in Frankfurt das Parkett betreten zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, rief Dirk Graber, Gründer und Co-CEO von Mister Spex, am Freitag (2.7.) den an der Frankfurter Börse anwesenden Kollegen und Journalisten zu. Und dieser Weg ist durchaus etwas ungewöhnlich. Denn während Wettbewerber wie Fielmann das über Jahre gewachsene Filialgeschäft immer stärker um digitale Dienstleistungen erweitern, wurde Mister Spex 2008 als Online-Optiker gegründet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| DAX-Familie | 13. September 2021

Bei dem am 21.9. wirksamen Umbau der Indexfamilie steht bei internationalen Investoren v. a. der neue DAX40-Index im Mittelpunkt. Für wesentlich spannender als den Aufstieg großer MDAX-Titel…

| Flugplatzbetreiber | 06. September 2021

Ausgelassen wirkte Fraport-CEO Stefan Schulte beim geselligen „Dämmerschoppen“ mit Journalisten in der Vorwoche. Nicht nur, weil die Location am Rande des Airport-Geländes bei Sonnenschein…