Laborausrüster

Tecan profitiert von steigender Nachfrage nach Laborautomation

Der Labordienstleister Tecan kann eindeutig als Gewinner der Corona-Pandemie bezeichnet werden. Mit PCR-Tests, mRNA-Impfungen und der Untersuchung von Virussequenzen haben die Schweizer in den vergangenen zwei Jahren viel Geschäft gemacht. Schätzungen zufolge dürfte der Covid-bezogene Anteil am Gesamtumsatz, der im Gj. 2021 um 30% auf 947 Mio. CHF überdurchschnittlich zulegte, satte 15% bzw. 150 Mio. CHF ausgemacht haben. Im 1. Hj. 2022 ist dieser auf nur noch 50 Mio. geschrumpft. In der zweiten Jahreshälfte soll es sogar noch weniger sein.

Die Sonderkonjunktur ist damit ähnlich wie bei Konkurrent Sartorius (vgl. PB v. 24.10.) vorerst…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,50 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Zinspolitik | 04. November 2022

FOMC – Drama in zwei Akten

Die Pressemitteilung, die am Mittwochabend (2.11) von der US-Notenbank Fed veröffentlicht wurde, hatte einen zweifellos „dovishen“ Zungenschlag und ließ die Märkte in erster Reaktion… mehr

| Rückversicherer | 04. November 2022

Hannover Re – Gutes Prämienplus

Der Rückversicherer Hannover Re schlägt sich trotz Großschäden wie dem Hurrikan Ian (Belastung: 276 Mio. Euro) weiter gut und wird höhere Bruttoprämien einfordern können. Das ist auch… mehr

| IT-Dienstleister | 04. November 2022

Neuanfang bei Kontron

Nach dem Verkauf der IT-Service-Sparte (S&T) befindet sich Kontron mitten in der Transformation hin zum reinen IoT-Dienstleister (vgl. PB v. 17.8.). In den fortgeführten Bereichen werden… mehr

| MDAX | 04. November 2022

MDAX Dispoliste

Siltronic ist neu in dieser Liste. Bei Hugo Boss (siehe Analyse in dieser Ausgabe) wurden wir dagegen mit 14% Verlust ausgestoppt. mehr

| Mode | 04. November 2022

Hugo Boss – Trend muss anhalten

Die aufwendigen und mit Topstars besetzten Markenkampagnen von Hugo Boss zahlen sich aus. Im Q3 steigerte der Modekonzern den Umsatz währungsbereinigt um 18% und das EBIT um 8%. Beides… mehr

| IT-Dienstleister | 04. November 2022

Compugroup – Kalte Dusche

Zu früh haben wir in PB v. 14.9. auf eine Trendwende bei der Compugroup-Aktie (33,42 Euro; DE000A288904) gesetzt. Nachdem der auf Arztpraxen und Krankenhäuser spezialisierte Softwareanbieter… mehr