Halbleiter

Infineon – Nur aufgeschoben

Produktionsstandort in Regensburg
Produktionsstandort in Regensburg © Infineon

Die Infineon-Zahlen zum Q3 (per 30.6.) haben unsere Erwartungen erfüllt. Der Umsatz lag mit 2,722 Mrd. Euro (+1% ggü. Q2) zwar marginal unter den Schätzungen, allerdings sind etwa 200 Mio. bis 300 Mio. Euro an Erlösen durch die Texas-Winterstürme und Corona-Einschränkungen in Malaysia weggefallen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| IT-Dienstleister | 22. November 2021

Bei Cancom laufen die Geschäfte hervorragend. Im Q3 stieg der Umsatz des IT- und Clouddienstleisters um 5,6% auf 302,6 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten lag das Erlöswachstum sogar…

| Mobile Advertising | 19. November 2021

Die am Donnerstag (18.11.) vorgelegten Zahlen von YOC zeigen die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells. Nach neun Monaten sorgen ein Umsatz von 11,7 Mio. (Vj.: 9,8 Mio.) Euro bei einem…

Halbleiter | 18. November 2021

Microchips steuern die Welt

Die Aktie des Halbleiter-Herstellers Renesas Electronics kletterte zu Monatsbeginn in Frankfurt bis auf 11,60 Euro. Dies entsprach dem höchsten Stand seit 2018, als der Wert nach einem…

| PLATOW Derivate Depot-Alarm | 17. November 2021

Wie gestern in unserem kostenlosen Vorab-Service (Anmeldung per Mail an derivate@platow.de) bereits avisiert, nehmen wir heute Veränderungen in unserem Musterdepot von PLATOW Derivate…

| Hausbau | 17. November 2021

Helma hat am Montag (15.11.) mit einer Prognoseanhebung für das Gj. 2021 den Markt positiv überrascht. Dank einer starken Nachfrage nach Eigenheimen gehen die Lehrter nun von einem…