Abfallwirtschaft

Waste Management – Planbare und wenig zyklische Cashflows

Waste Management betreibt das dichteste Netz an Mülldeponien in Nordamerika
Waste Management betreibt das dichteste Netz an Mülldeponien in Nordamerika © CCO

Abfall fällt immer an. In Nordamerika dominiert Waste Management (WM) weite Teile der Wertschöpfungskette. Das Gros der Erlöse erzielt der US-Konzern durch das Abholen von Abfall und Wertstoffen bei Gewerbe- und Industriekunden sowie Privathaushalten (Umsatzanteil: 54%).

Mit 260 Mülldeponien betreibt WM das dichteste Netz an Wertstoffhöfen in Nordamerika. Diese bilden die Basis für weitere angrenzende Bereiche der Abfallwirtschaft, wie z. B. das Recycling (8% vom Umsatz) und die Herstellung von Biogasen (10%). Dank langfristig ausgelegter Verträge sind 75% der Umsätze wiederkehrend, was für eine hohe Visibilität sorgt. Zudem sind die Kundengruppen stark diversifiziert, selbst der größte Kunde steht für weniger als 5% der Konzernerlöse.

Dass sich das Geschäftsmodell krisenresistent erweist, belegten die Q2-Zahlen: Demnach stieg der Umsatz um 12% auf 5,0 Mrd. (Vj.: 4,5 Mrd.) US-Dollar. Das ber. EBITDA legte wegen höherer Energiepreise nur um 8% auf 1,4 Mrd. (Vj.: 1,3 Mrd.) Dollar zu, die Marge fiel um 120 bps. auf 28,1%.

Perspektivisch legt WM großen Wert auf die stetige Verbesserung der Profitabilität. Diese soll durch Senkung der Betriebskosten (rd. 62%) schrittweise reduziert werden. Für 2022 hat der US-Konzern derweil die Prognose angehoben. Das Management erwartet nunmehr ein Umsatzwachstum von 10% (zuvor: 5,8 bis 6,2%). Im Vergleich zu den annualisieren Wachstumsraten der vergangenen drei Jahre (+6% p. a.; 2021: 17,9 Mrd. Dollar) würde das einer Beschleunigung entsprechen.

Das EBITDA wird zwischen 5,5 Mrd. und 5,6 Mrd. (2021: 5,03 Mrd.) Dollar taxiert, was operativ einer Verbesserung von 9 bis 11% entspricht. Der Verschuldungsgrad von 2,6x (Nettoschulden/EBITDA) liegt im Rahmen des Vertretbaren, die Kapitalrendite von 12% (ROIC) ist ordentlich. Die NYSE-Aktie (163,18 Dollar; US94106L1098) ist mit einem 2022er-KGV von 29 zwar nicht günstig, zumal dieser Wert oberhalb des historischen Bewertungsbandes liegt. Die planbaren und wenig zyklischen Cashflows sowie eine zunehmend bessere Kostenstruktur rechtfertigen aber ein Engagement.

Wir steigen bei Waste Management ein. Stopp: 119,50 Dollar.

<p><strong><br />Waste Management</strong><br />Aktienkurs in US-Dollar</p>


Waste Management

Aktienkurs in US-Dollar

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Verbraucher im Fokus | 03. August 2022

Wie geht‘s den Konsumenten?

In den USA ist der Binnenkonsum der wichtigste Pfeiler der Wirtschaft. Aber auch für die deutsche Exportwirtschaft spielt die Kauflaune der amerikanischen Verbraucher eine entscheidende… mehr

| Duftstoffe | 03. August 2022

Symrise – Von Krise keine Spur

Die Nachwehen der Pandemie und des Ukraine-Krieges wirkten sich kaum auf das Geschäft von Symrise aus. Im 1. Hj. stieg der Umsatz um 18,5% (org. 10,2%) auf 2,3 Mrd. Euro. Das EBITDA… mehr

| Vakuumpumpen | 03. August 2022

Pfeiffer Vacuum räumt Zweifel aus

Bei Pfeiffer Vacuum waren wir zuletzt schon positiv gestimmt, wollten aber noch eine operative Bestätigung des guten Trends abwarten (vgl. PB v. 13.7.). Die Q2-Zahlen (2.8.) haben uns… mehr

| Bahninfrastruktur | 03. August 2022

Funkwerk kommt ins Abkühlbecken

Auch wenn Funkwerk durch den Zukauf der Hörmann KN GmbH langfristig die Umsätze verstetigen kann (vgl. PB v. 27.7.), überwogen für die Anleger bei dem Deal unseres ehemaligen Musterdepotwerts… mehr

| Pharma | 03. August 2022

Abbvie – Starkes Quartal

Abbvie legte am Freitag (29.7.) gute Q2-Zahlen vor (Umsatz +4,5%; EPS +11,2% auf 3,37 ggü. erwartet 3,32 US-Dollar). Dennoch ging es für die NYSE-Aktie (142,47 Dollar; US00287Y1091)… mehr

| Halbleiter | 03. August 2022

Aixtron bleibt chancenreich

Die Anlagen von Aixtron sind Schlüsselkomponenten in der Halbleiterindustrie, weshalb das MDAX-Unternehmen von langfristigen Trends profitiert. mehr

| Leiterplatten | 03. August 2022

AT&S – Für Spekulative

AT&S hat mit einem Q1-Rekordergebnis die kürzlich angehobenen Prognosen eindrucksvoll untermauert. Bei einem Umsatzplus von 58% hat sich das EBITDA fast verdreifacht (+196%). mehr

| Bauindustrie | 03. August 2022

Hochtief zeigt regionale Stärke

Mit einem um 23,6% gestiegenen Nettogewinn hat Hochtief die Markterwartungen im 1. Hj. geschlagen. Auch Umsatz (+16,3%) und EBIT (+14,8%) lagen über den Konsensschätzungen. Passend… mehr

| Pharma | 03. August 2022

Dermapharm – Passgenauer Zukauf

Diese Akquisition passt genau ins Bild: Für 450 Mio. Euro will Dermapharm den Konkurrenten Arkopharma übernehmen. Damit stärken die Bayern v. a. das wichtige Segment Arzneimittel (63%… mehr

| Immobilien | 03. August 2022

DIC Asset auf Abwegen

Bereits im März machte uns die zum 1.4. eingegangene 60%-Beteiligung von DIC Asset an der auf Logistikimmobilien fokussierten VIB Vermögen skeptisch. Unser Hauptkritikpunkt war und… mehr