Softwareentwicklung

Fabasoft ohne Corona-Probleme

Der Trend zur Digitalisierung sorgt bei Fabasoft auch im Corona-Quartal für steigende Umsätze. Im Q1 des Gj. 2020/21 (per 31.3.) wuchs der Umsatz um 31,2% auf 14,3 Mio. Euro. Beim EBITDA kam es zu einem Sprung um 78,8% auf 5,9 Mio. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 26. Oktober 2020

Wie Mensch und Maschine (MuM) anhand der jüngsten Q3-Zahlen zeigte, spürt der Softwarekonzern die Corona-Pandemie doch ein wenig. Aber die Einschläge sind mit einem Umsatzrückgang von… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×