Chemie/Pharma

Merck kämpft gegen Corona

Merck Zentrale Darmstadt
Merck Zentrale Darmstadt © PLATOW

Neun Monate früher als geplant hat Merck ein neues, synthetisches Cholesterinprodukt zur Deckung des hohen Bedarfs an Lipiden auf den Markt gebracht. Dies freut die Hersteller von Corona-Impfstoffen, von denen rd. 50 (u. a. Biontech) zum Kundenkreis der Darmstädter gehören.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autobauer | 05. August 2021

Die Autokonjunktur brummt und das spürt auch Nissan im exportstarken Geschäft. Allein von April bis Juni kletterten die globalen Pkw-Absatzzahlen um satte 66%, so die Schätzung der…

| Reedereien | 04. August 2021

Der im März havarierte Frachter „Ever Given“ im Suezkanal war in diesem Ausmaß ein spektakulärer Einzelfall, der sich so aber in Zukunft häufen könnte. Ein Grund dafür sei lt. Schiffsversicherer…

Autobauer | 04. August 2021

Ford ist Kult durch den Mustang - Jetzt wollen die US-Amerikaner auch am E-Markt…

Bei Ford mehren sich die Zeichen einer nachhaltigen Trendumkehr. Mit den jüngst veröffentlichten Q2-Zahlen erreichte der US-Autobauer nun einen Meilenstein. Zur Überraschung der Analysten…

| Geldinstitute | 02. August 2021

BNP Paribas, mit 65 Mrd. Euro Marktkapitalisierung vor Banco Santander (54 Mrd. Euro) wertvollstes Institut auf dem Kontinent (zum Vergleich Deutsche Bank: 22 Mrd. Euro), zeichnet sich…