Software

IVU Traffic muss abarbeiten

Durchwachsene Hj.-Zahlen legte IVU Traffic vor: Der IT-Spezialist für den öffentlichen Verkehr steigerte zwar den Umsatz um 8,4% auf 38,76 Mio. Euro, musste aber beim EBIT einen Rückgang um 63,3% auf 829 000 Euro hinnehmen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Automobilzulieferer | 17. November 2021

Das Corona-Jahr 2020 traf den Lkw- und Trailor-Zulieferer SAF Holland mit seinen Achs- und Federungssystemen mitten in einer Restrukturierung sehr hart. Die Neunmonatszahlen vom Montag…

| Pharma | 17. November 2021

Dermapharm (80,25 Euro; DE000A2GS5D8) legte ein durchwachsenes Zahlenwerk vor. Der Arzneimittelhersteller steigerte in den ersten neun Monaten den Umsatz um rd. 16% auf 670,2 Mio. Euro.

| Transportwesen und Bahnverkehr | 15. November 2021

Knorr-Bremse (KB) hat im Zuge der Q3-Zahlen (12.11.) die Jahresziele konkretisiert. Umsatz und EBIT legten ggü. Vj. zwar auf 1,6 Mrd. Euro (+3,6%) bzw. 213 Mio. Euro (+9,5%) zu, wodurch…

| Düngemittel und Salze | 12. November 2021

Wirklich freuen konnte sich K+S-CEO Burkhard Lohr über die Bilanz des Salz- und Düngemittelherstellers wohl nicht, auch wenn die Kasseler im Q3 dank des Kali-Booms am Markt 32% mehr…

| Kunststoffe | 10. November 2021

Covestro hat am Montag (8.11.) starke Q3-Zahlen vorgelegt. Demnach stieg der Umsatz um 56% auf 4,3 Mrd. (zuvor: 2,7 Mrd.) Euro. Das EBITDA legte sogar um 89% zu und erreichte 862 Mio.…