Südzucker muss sparen

Noch immer hat Südzucker mit den Auswirkungen der im Oktober 2017 in Kraft getretenen EU-Zuckermarktverordnung zu kämpfen. Just seit diesem Zeitpunkt verzeichnen die Mannheimer Umsatzrückgänge im Kernsegment Zucker. Mit einer Erholung rechnen sie vorerst nicht. In den ersten neun Monaten des Gj. 2018/19 (per 30.11.) sanken die Konzernerlöse um 2,1% auf rd. 5,2 Mrd. Euro. Das EBITDA brach sogar um 42,6% auf 345 Mio. Euro ein, die Marge fiel von 11,3 auf 6,6%. Grund hierfür war ebenfalls…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×