Sparkassen

Sparkassen – Gleich von drei Seiten droht Ungemach

Fassade der Sparkassenzentrale,
Fassade der Sparkassenzentrale, © cc0

_ Rapider Zinsanstieg und eine sich verfestigende Rezession in Deutschland setzen vor allem den vor Ort verwurzelten kleinen und mittelgroßen Instituten, darunter viele Sparkassen, mehr zu als zuletzt gedacht.

Spätestens, wenn auch gegenüber der Aufsicht im Hinblick auf bilanzielle Risiken des Jahres 2023 mit offenen Karten gespielt werden muss, wird es klammheimlich zu Notfusionen kommen, hören wir aus gut informierten Quellen. Nicht zuletzt deshalb wurde BaFin-Chef Mark Branson Monat für Monat nicht müde zu warnen, dass die drastische Zinswende gerade bei den kleineren Häusern die Reserven erschöpfen könnte.

overlay

Kennenlern-Angebot für PLATOW Brief
1 Monat unverbindlich für 7,99 EUR testen

  • DAS Briefing für den Finanzplatz Deutschland
  • Wissen was die Banken, Vermögens-verwalter und Versicherungen bewegt
  • 3x wöchentlich exklusive Nachrichten und Analysen
  • inkl. Immobilien Report mit fundierten News & Analysen zu Aktien und Fonds
  • monatlich kündbar

ARTIKEL DIESER AUSGABE

Bankensektor | 01. August 2023

LBBW – Von Rezession keine Spur

Nachdem Vorstandschef Rainer Neske kürzlich in einem „Bloomberg“-Interview für das Gesamtjahr 2023 einen Gewinn v. St. von 1 Mrd. Euro in Aussicht gestellt hat, belegen die Zahlen... mehr

Bankensektor | 01. August 2023

HSBC reitet auf der Zinswelle

Mit HSBC hat sich am Dienstag (1.8.) die nach Marktkapitalisierung (128,5 Mrd. GBP) wertvollste Bank Europas in die bisher ausgezeichnete Berichtssaison der Großbanken zum 1. Hj. 2023... mehr