Alles was recht ist

EuGH verpflichtet Unternehmen zur Arbeitszeiterfassung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit Urteil vom 14.5.19 entschieden, dass die EU-Mitgliedstaaten die Arbeitgeber dazu verpflichten müssen, die Arbeitszeit ihrer Arbeitnehmer systematisch zu erfassen. Jeder Arbeitnehmer hat ein Grundrecht auf eine Begrenzung der Höchstarbeitszeit und auf tägliche und wöchentliche Ruhezeiten, das in der EU-Grundrechtecharta verbürgt ist und durch die Arbeitszeitrichtlinie 2003/88/EG weiter präzisiert wird.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Tschechien | 11. Juli 2019

Das teuerste osteuropäische Unternehmen CEZ hat sich einen Strategiewechsel verordnet. Langzeit-Chef Daniel Benes, der auch dem Verwaltungsrat des halbstaatlichen Energieversorgers… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×