Alles was recht ist

Steuerschulden – BFH urteilt zur coronabedingten Aufhebung von Vollstreckungsmaßnahmen

Zur „Vermeidung unbilliger Härten“ gewährt die Finanzverwaltung Steuerpflichtigen, die von den Folgen der Corona-Pandemie besonders betroffen sind, verschiedene steuerliche Erleichterungen. So soll u. a. unter bestimmten Voraussetzungen bis Ende 2020 von Vollstreckungsmaßnahmen abgesehen werden, wie das Bundesministerium der Finanzen (BMF) bereits in seinem Schreiben vom 19.3.20 festgelegt hat.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bausoftware | 02. November 2020

Mit einem Freudensprung von bis zu 12% reagierte die Nemetschek-Aktie (62,00 Euro; DE0006452907) auf die Q3-Zahlen und einen erhöhten Ausblick für 2020. Damit holte das MDAX-Papier… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×