Weitere Deals im Überblick

Berliner Fintech sammelt mit CMS mehr als 5 Mio. US-Dollar ein

Das Berliner Immobilien-Fintech-Startup Urbyo hat bei einer Seed-Finanzierungsrunde mehr als 5 Mio. US-Dollar erhalten.

Urbyo vertraute dabei auf die Expertise der Kanzlei CMS Deutschland, tätig war ein Team um die Partner Jörg Zätsch (Corporate/Venture Capital, Berlin), Rolf Hempel (Competition & EU, Stuttgart) und Florian Dietrich (TMC, Köln).

Die Runde wurde vom New Yorker Venture Capital-Investor Zigg Capital angeführt. Beteiligt waren außerdem Entrée Capital, prominente Business Angels und Unternehmer sowie June Fund, ein globaler Technologie-Investor, der Urbyo seit seiner Gründung im Januar 2021 unterstützt hat. Urbyo bietet über seine Plattform einen vereinfachten Zugang zum Immobilienmarkt an, der insbesondere privaten Anlegern das Investment in Immobilien erleichtern soll.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

Transaktionen | 23. Dezember 2021

Starkes M&A-Jahr trotz Corona

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie war 2021 für den deutschen M&A-Markt ein starkes Jahr. Laut “M&A-Telegramm” der Kanzlei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton gelangen erneut großvolumige… mehr