Victor-Index

Performance-Entwicklung von Büros legt weiter zu

Mit Rekorden an allen Fronten war das abgelaufene Quartal das beste dritte Vierteljahr aller Zeiten für die Immobilienwirtschaft. Das setzt sich auch in der Performance-Entwicklung von erstklassigen Büroimmobilien fort. Im dritten Quartal stieg der von JLL ermittelte Performance-Index „Victor Prime Office“ mit einem Plus von 3,9% deutlich stärker als in den Vorquartalen (Q1: +1,9%, Q2: +0,8%).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 14. November 2019

Dass der chinesische Online-Videodienst iQiyi fürs Wachstum hohe Verluste in Kauf nimmt, ist kein großes Geheimnis. Seit Jahren hängt der Konzern in den roten Zahlen. Auch im abgelaufenen… mehr

| Halbleiter | 13. November 2019

Vor einem Jahr hatten wir zum Einstieg bei Elmos Semiconductor geraten, als der Titel bei 20,40 Euro notierte (PB v. 9.11.18). Heute handelt die Aktie deutlich höher. Allerdings rutschte… mehr

| Lasertechnologie | 13. November 2019

Die vollständigen Q3-Zahlen von LPKF konnten am Wochenanfang (11.11.) noch überzeugen, bevor die Aktie (13,65 Euro; DE0006450000) am Dienstag unter deutlichen Gewinnmitnahmen von zeitweise… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×