Software

Fabasoft ist gut und teuer

Eine unangenehme Überraschung gab es am letzten Handelstag vor Weihnachten bei Fabasoft. Die Aktie (16,30 Euro; AT0000785407) unterschritt im schwachen Marktumfeld unseren Stopp aus PB v. 12.9.18 bei 11,40 Euro. Das Tagestief lag bei 11,25 Euro. Da der Softwarehersteller und Cloud-Dienstleister für die ersten neun Monate des Gj. 2018/19 (per 31.3.) gute Werte vorlegte, erholte sich der Titel schnell. Das Geschäft der Österreicher, die vor rd. 20 Jahren an die dt. Börse (damals an den Neuen…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 14. Oktober 2019

In den vergangenen Tagen gönnte sich die Leifheit-Aktie (21,35 Euro; DE0006464506) eine Verschnaufpause, nachdem sie in der letzten Septemberwoche gut 10% nach oben geschossen war.… mehr

| Gewerkschaften | 11. Oktober 2019

2019 neigt sich dem Ende zu. Während in den Betrieben das Schlussquartal läuft, richtet sich der Blick der Gewerkschaften bereits auf das kommende Jahr. In Nürnberg schwört derzeit… mehr

| Nahrungsmittel | 11. Oktober 2019

An eine schwache Bilanz wird sich der Branchenprimus der Zuckerwelt wohl gewöhnen müssen. Ist doch ein deutlich rauerer globaler Wettbewerb die neue Normalität für Europas großen Zuckerproduzenten.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×