Konferenz

Jackson Hole – Rückkehr zum gewohnten Präsenz-Format

_ Die raschen Impf-Fortschritte in den USA haben den regionalen Ableger der US-Notenbank Fed für den Bezirk Kansas City ermutigt, die traditionelle Zentralbanken-Konferenz in Jackson Hole in diesem Jahr wieder als Präsenz-Treffen zu organisieren. Dabei sollen sämtliche zum Zeitpunkt der Veranstaltung (26.8. bis 28.8.) geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden, versichert die Kansas City Fed, die den alljährlich stattfindenden Notenbanker-Gipfel ausrichtet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Marktausblick und -bewertung | 30. Juli 2021

Europa-Fahne

In den vergangenen Tagen wurde viel darüber geschrieben, dass die fetten Wachstumsmonate hinter uns liegen. Eher defensive Titel wie Symrise (unser Musterdepotwert markierte in dieser…

| Luxusgüterhersteller | 26. Juli 2021

Luxusartikel gehen immer, auch in schwierigen Märken (s. „Unsere Meinung“ auf S. 1). Der Sektor kehrte schon im Q1 diesen Jahres wieder auf seinen langfristigen Wachstumspfad von 6%…

| Politik | 21. Juli 2021

Christian Lindner will Finanzminister in einer von Armin Laschet geführten Jamaika-Koalition werden. Das hat der FDP-Chef jüngst der „FAZ“ bestätigt. Eine Überraschung ist das nicht.…

Außenpolitik | 19. Juli 2021

USA – Werte teilen und Geschäfte machen

Die Vertragsverlängerung für VW-Chef Herbert Diess bis 2025 war kein Selbstläufer. Kürzlich wurde sie vollzogen, mit der vielfach nachzulesenden Fußnote, dass sich das weitere Schicksal…

| Beteiligungen | 16. Juli 2021

Übernahme, operative Verbesserung, Verkauf – so lässt sich das Geschäftsmodell von Aurelius zusammenfassen. Um größere Transaktionen mit einem Wert von über 100 Mio. Euro stemmen zu…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×