Zentralbank

Fed-Chef – Warum Biden noch immer laviert

_ Schon mehrfach hieß es, die Entscheidung von US-Präsident Joe Biden über die Besetzung des Chefpostens bei der amerikanischen Notenbank Fed stehe unmittelbar bevor. Doch passiert ist bislang nichts. Zuletzt ließ das Weiße Haus verlauten, die Nominierung soll bis Thanksgiving (25.11.) erfolgen. Aber auch das ist keineswegs gewiss. Dabei drängt die Zeit.

Die Amtszeit von Fed-Präsident Jerome Powell endet im Februar und Bidens Wunschkandidat muss noch vom US-Senat bestätigt werden. Als ausgemacht gilt indes, dass die Entscheidung zwischen dem Republikaner Powell und der demokratischen Fed-Gouverneurin Lael Brainard fallen wird. Beide…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Inflation | 22. November 2021

Lagarde in der Höhle der Löwen

Die auch in Frankfurt rasant gestiegenen Infektionszahlen zwangen den Deutschen Fachverlag, den European Banking Congress kurzfristig aus der Alten Oper ins Internet zu verlegen. Die… mehr

| Billigflüge | 22. November 2021

Ryanair – Goodbye London

Bevor Corona die Luftfahrt in den Klammergriff genommen hatte, spukte ein anderes Schreckgespenst durch die europäische Airline-Landschaft: der Brexit. Nach lautem Aufschrei, vor allem… mehr

| Pandemie | 22. November 2021

Corona-Déjà-vu im Gastgewerbe

Sie ist zurück, die bleischwere Corona-Angst im Gastgewerbe. Sah es vor kurzem noch so aus, als könnte mit den Impfungen doch etwas lukratives Weihnachtsgeschäft mit Firmenfeiern und… mehr