Sportartikel

Puma traut sich 2021 größere Sprünge zu

Gute Nachrichten beflügeln nicht immer die Börse. Das musste jetzt Sportartikelhersteller Puma wieder feststellen. Nach einem exzellenten Q2 (bisher nur Vorab-Zahlen, Details am 29.7.) mit starker Nachfrage in Nordamerika und der Fußball-Europameisterschaft, bei der Puma den Sieger Italien ausgestattet hatte, traut CEO Bjørn Gulden seiner fränkischen Raubkatze im Gj. 2021 inzwischen mehr zu.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Motorenbau | 15. September 2021

Bei Deutz brummt das Geschäft, weshalb der Motorenhersteller am Montagabend (13.9.) die Prognose für das Gj. hochschraubte. Die Kölner gehen nunmehr davon aus, 155 000 bis 170 000 (zuvor:…

Soziale Medien | 15. September 2021

Facebook findet sich auf fast jedem Handy

3,5 Mrd. monatlich aktive Benutzer (Stand: Ende Q2) kann Facebook auf den verschiedenen Plattformen vermelden – eine unglaubliche Zahl. Vom Q2 2019 bis zum Q2 2021 steigerte Facebook…

| DAX-Familie | 13. September 2021

Bei dem am 21.9. wirksamen Umbau der Indexfamilie steht bei internationalen Investoren v. a. der neue DAX40-Index im Mittelpunkt. Für wesentlich spannender als den Aufstieg großer MDAX-Titel…

| Messe | 10. September 2021

Wahrscheinlich wird die Mipim 2021 als die „15%-Messe“ in die Geschichte eingehen. Nach knapp 27 000 Teilnehmern 2019 waren diesmal nach internen Informationen ca. 4 000 angemeldet.…

| Kommunikationssysteme | 08. September 2021

Die Geschäfte bei Ceotronics laufen weiter prächtig, wie die endgültigen Zahlen zum abgelaufenen Gj. 2020/21 (per 31.5.) beweisen. Demnach konnte der Anbieter von hochspezialisierten…