Schiffbau

MV Werften dürfen für den Bund kein Fass ohne Boden werden

_ Nach einem ersten „konstruktiven“ Gespräch mit dem bisherigen MV Werften-Eigentümer Genting versuchte Insolvenzverwalter Christoph Morgen Zuversicht zu verbreiten, dass das zu rund 75% fertige Kreuzfahrtschiff „Global One“ zu Ende gebaut werden kann. Auch Bundesfinanzminister Christian Lindner signalisierte in einem Schreiben an den Betriebsrat der MV Werften die Hilfsbereitschaft der Bundesregierung. Momentan ist das allerdings kaum mehr als das berühmte Pfeifen im Wald. Denn Genting steckt…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rendite | 15. Dezember 2021

Deutschlands Banken sind leidgeprüft, aber nicht ohne eigenes Verschulden. Dass es inzwischen aber auch wieder Hoffnung gibt, ist das Ergebnis einer Analyse von Bain & Company. Im Pandemie-…

| Bankenwesen | 10. Dezember 2021

Eindringlich forderte jüngst BIZ-Generaldirektor Agustin Carstens, die Schattenbanken stärker an die Kandare zu nehmen. Der Sektor sei maßgeblich für die Turbulenzen an den Kapitalmärkten…

| Kreditinstitute | 06. Dezember 2021

Am kommenden Mittwoch (8.12.) findet die alljährliche Mitgliederversammlung des DSGV statt. Spektakuläre Beschlüsse werden bei dem Treffen allerdings nicht erwartet. In seiner Grundsatzrede…

| Zentralbank | 06. Dezember 2021

Die Zeichen verdichten sich, dass Joachim Nagel die besten Chancen hat, Nachfolger von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann zu werden. Für Nagel wäre es eine Rückkehr zu seiner alten…

| FDP | 03. Dezember 2021

Als Guido Westerwelle 2014 an Leukämie erkrankte, einem Leiden, dem er im Frühjahr 2016 erlag, hatte die FDP ziemlich abgewirtschaftet, das Kapital von 2009 mit einst 14,6% der Stimmen…