Autobauer

Daimler – Wann hebt Källenius den Ausblick an?

Daimler – Wann hebt Källenius den Ausblick an?
© Daimler AG

_ Der weltweite Halbleiter-Engpass hat den deutschen Autobauern bislang nicht viel anhaben können. Nach VW trumpft nun auch Daimler mit überraschend starken Vorab-Zahlen für das zweite Quartal auf. Das um Sondereffekte bereinigte operative Konzernergebnis (EBIT) stieg auf mehr als 5,4 Mrd. Euro an und übertraf damit den Analysten-Konsens (3,07 Mrd. Euro).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 15. September 2021

Starke operative Zahlen haben Nemetschek beflügelt. Mit einem Rekordumsatz von 165,9 Mio. Euro (+17,2%) und -EBITDA von 56,3 Mio. Euro (+38,3%) im Q2 gewann der Bausoftwarekonzern noch…

| Rückversicherungen | 15. September 2021

Hannover Rück Verwaltungsgebäude

Trotz der Hochwasserkatastrophen in Europa und der Schäden durch den Hurrikan „Ida“ in den USA reicht das Schadensbudget des Rückversicherers Hannover Rück von 1,1 Mrd. Euro, erklärte…

| Elektronik | 09. September 2021

Der Bildschirmhersteller LG Display bleibt auf Erfolgskurs. Verglichen mit dem Vj.-Zeitraum stieg der Umsatz zwischen Anfang April und Ende Juni um 31% auf 6,966 Mrd. Won – so viel…

| Bauwirtschaft | 01. September 2021

Dem Bau geht es nach den Corona-Einschränkungen 2020 u.a. wegen verzögerter Baugenehmigungen wieder blendend. Eine Woche nach Porr hat gestern auch Strabag Halbjahreszahlen mit einem…

| IT-Dienstleister | 01. September 2021

Das Wachstum bei Adesso geht mit einem Umsatzplus von 31% auf den Rekordwert von 322,4 Mio. Euro auch im 1. Hj. weiter. Gleichzeitig verbessert sich die Profitabilität: Das EBITDA stieg…